Lieferung bis zu Ihrem Reitstall 1,99€ Versandkosten pro 25kg Lieferung auch nach Holland, Luxemburg, Österreich u.v.m

Einstreu Pferde

Die richtige Einstreu für Pferde – Auch die richtige Menge ist entscheidend

 

Für die Mindestanforderungen über die Liegeflächen für Pferde hat der Gesetzgeber feste Regeln bestimmt: Die Tiere müssen auf trockenen, rutschfesten und eingestreuten Flächen liegen oder stehen, die keine Verletzungen oder Schmerzen verursachen können. Die gängigste Art ist in Deutschland nach wie vor die Unterbringung in Boxen. Gerade die richtige Menge der verwendeten Einstreu sollte hier beachtet werden. Da der Boden in den Boxen meist asphaltiert oder betoniert ist, sollte die Einstreulage mehrere Zentimeter hoch sein und dem Pferd beim Hinlegen einen gleichmäßigen und angenehmen Untergrund bieten. Die angenehme Menge Einstreu sorgt dafür, dass sich das Tier rundum wohlfühlt und dadurch für Entspannung und Regeneration des Tieres gesorgt wird. Die richtige Menge an Einstreu für Pferde verhindert das Entstehen rheumatischer Beschwerden und wunder Stellen am Körper des Tieres, die durch die fehlende Isolierung hervorgerufen werden können. Auch dreckige, durch Pilze befallene, staubige oder minderwertige Einstreu können gesundheitsschädigende Auswirkungen haben, da Pferde sowieso schon ein empfindliches Atmungssystem besitzen.

 

Die Arten von Einstreu unterscheiden sich sowohl im Staubgehalt als auch im Geruch. Generell sollte die richtige Einstreu aus besonders saugfähigen Materialien bestehen, die mit speziellen Enzymen, Bakterien und Mineralien versetzt sind. Diese Einstreu verhindert die schnelle Bildung von Feuchte und Fäulnis in der Streu und stoppt die Bildung von Ammoniak. Durch diese Maßnahmen erzielen Sie auch generell ein besseres Stallklima. Stroh und Heu wird noch am häufigsten als Einstreu verwende. Stroh ist neben dieser Eigenschaft außerdem eine Raufuttergrundlage, da das Pferd am Stroh knabbern und es dadurch als sinnvolle und artgerechte Beschäftigung nutzen kann.